Foto von Monika Breustedt

Foto: R. Lubricht

VITA

1945 in Bad Harzburg geboren
1962 – 1964 Studium an der Werkkunstschule Bielefeld
1964 – 1968 Grafik- Studium an der HdK Berlin ( Diplom bei Prof. H. Förtsch )
1968 – 1970 Freie Arbeit in Berlin: u.a. für die Deutsche Dokumentarfilmgesellschaft Hello Weber sowie den Erika Klopp Verlag die Einbandgestaltung der „Geheimnisserie“ (13 Bde) von Enid Blyton
1970 Umzug nach Borsfleth/ Niederelbe (Ausbau einer Reetdachkate)
1972 – 1977 Studium Kunsterziehung und Textiles Gestalten an der PH Kiel ( 1.Staatsexamen bei Prof. Dr. Klettke und Prof. Mosenthin)Intensivierung der freien künstlerischen Arbeit
1977 Eintritt in den Berufsverband Bildender Künstler (BBK)
1978 – 1985 Ausbau einer Ruine zum Zweitwohnsitz und Atelier in Montegrazie/ Ligurien (I)
1979 Begegnung mit Helmut Heissenbüttel ( „13 Sätze über Zeichnungen von M.B.“, H. Heissenbüttel, Borsfleth 1982)
1984 – 1998 Stipendium und Wohnsitz in Worpswede / Ausbau einer alten Schmiede zum Wohnatelier und Keramikwerkstatt
1984 – 1985 Gast in den „Martin-Kausche-Ateliers“, Worpswede (gefördert durch die Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein)
1987 Gast im Paul-Ernst-Wilke-Atelier, Bremerhaven
1993 Berhard-Kaufmann-Preis, Bremen für Aquarell (3.)
1998 – 2002 Atelier in Pollenca/ Mallorca (E)
2003 – 2015 Wohnsitz in Eckernförde
2015 Umzug nach Worpswede

 

Reisen und Arbeitsaufenthalte

u.a. nach/in China, Russland, USA, Island, Sri Lanka, Griechenland, Spanien, England, Fankreich und Italien.

 

Weitere Informationen

► Wkipedia

► Worpsweder Gegenwartskunst

 

 

 

Diese Website nutzt Cookies, um die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.