Foto von Monika Breustedt

Foto: R. Lubricht

VITA

1945 in Bad Harzburg geboren
1962 – 1964 Studium an der Werkkunstschule Bielefeld
1964 – 1968 Grafik- Studium an der HdK Berlin ( Diplom bei Prof. H. Förtsch )
1968 – 1970 Freie Arbeit in Berlin: u.a. für die Deutsche Dokumentarfilmgesellschaft Hello Weber sowie den Erika Klopp Verlag die Einbandgestaltung der „Geheimnisserie“ (13 Bde) von Enid Blyton
1970 Umzug nach Borsfleth/ Niederelbe (Ausbau einer Reetdachkate)
1972 – 1977 Studium Kunsterziehung und Textiles Gestalten an der PH Kiel ( 1.Staatsexamen bei Prof. Dr. Klettke und Prof. Mosenthin)Intensivierung der freien künstlerischen Arbeit
1977 Eintritt in den Berufsverband Bildender Künstler (BBK)
1978 – 1985 Ausbau einer Ruine zum Zweitwohnsitz und Atelier in Montegrazie/ Ligurien (I)
1979 Begegnung mit Helmut Heissenbüttel ( „13 Sätze über Zeichnungen von M.B.“, H. Heissenbüttel, Borsfleth 1982)
1984 – 1998 Stipendium und Wohnsitz in Worpswede / Ausbau einer alten Schmiede zum Wohnatelier und Keramikwerkstatt
1984 – 1985 Gast in den „Martin-Kausche-Ateliers“, Worpswede (gefördert durch die Länder Niedersachsen und Schleswig-Holstein)
1987 Gast im Paul-Ernst-Wilke-Atelier, Bremerhaven
1993 Berhard-Kaufmann-Preis, Bremen für Aquarell (3.)
1998 – 2002 Atelier in Pollenca/ Mallorca (E)
2003 – 2015 Wohnsitz in Eckernförde
2015 Umzug nach Worpswede

 

Reisen und Arbeitsaufenthalte

u.a. nach/in China, Russland, USA, Island, Sri Lanka, Griechenland, Spanien, England, Fankreich und Italien.

 

Weitere Informationen

► Wkipedia

► Worpsweder Gegenwartskunst

 

 

 

Diese Website nutzt ausschließlich sogenannte Session-Cookies. Diese sind nicht zum Tracking o.ä. gedacht, sondern sorgen für eine korrekte Funktionalität des Systems. Diese Cookies werden nur pro Sitzung (Session) gespeichert und verfallen anschließend wieder. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden,